Burnout, E-Mails und Beschleunigung

„E-Mails sind schneller und billiger als handgeschriebene Briefe. Weil das so ist, schreiben die Menschen sehr viel E-Mails. Laut einer Studie des McKinsey Global Institute verbringt der durchschnittliche Büroangestellte inzwischen rund einen Drittel seiner Arbeitszeit damit E-Mails zu verarbeiten. Um dem Problem zu begegnen, wird die Digitalisierung vorangetrieben, werden neue elektronische Kommunikationskanäle geschaffen. Das ist, […]

Zitat zum Zeitsyndrom

„Einst hatten wir Zeit. Ich weiss nicht, wer sie uns genommen hat. Ich weiss nicht, wessen Sklaven wir sind. Wir leben wie die Ameisen, drüben im Abendland.“ (Max Frisch)

Stressmedizinische Diagnostik

Übermäßiger Stress führt zunächst zu Stresssymptomen wie Reizbarkeit, innerer Unruhe, Stimmungsschwankungen und Konzentrationsstörungen. Hinzu können körperliche Stresssymptome wie Kopfschmerzen, Herzrasen, Atembeschwerden, Verdauungsbeschwerden oder Rückenschmerzen kommen. Mit dem Auftreten von Schlafstörungen erreicht die Stressbelastung ein kritisches Ausmaß da sich aus einer Schlafstörung rasch ein Erschöpfungszustand oder auch eine Erschöpfungsdepression entwickeln kann. Ein überlastungsbedingter Erschöpfungszustand wird heute umgangssprachlich meist als „Burnout“ bezeichnet. Mit […]

Zeitsyndrom

Giacomo Marramao beschrieb 2001 das sog. „Zeitsyndrom“. Er benannte damit das subjektive Gefühl des Zeitmangels und des Gehetztseins trotz objektiv vorhandener Zeit. Dieses Auseinanderweichen von gefühlter und vorhandener Zeit ist ein typisches Phänomen des „westlichen“ Lebensstils. Dabei ist das Gefühl der zunehmenden Beschleunigung des Alltags keine Einbildung, sondern eine Tatsache die mit unterschiedlichen wissenschaftlichen Verfahren […]

Beispiel für die Relevanz des gewählten psychotherapeutischen Verfahrens

Ausgangssituation Eine junge Studentin leidet kurz vor der abschließenden Staatsexamen in Jura unter plötzlichem Herzrasen, Schwitzen, Atemnot und Engegefühl im Brustraum. Dies sind typische Symptome einer Panikstörung. Kognitive Verhaltenstherapie Die Patientin stellt sich bei einem Verhaltenstherapeuten vor. Nach dem Erlernen bestimmter Atemtechniken, dem Durchbrechen belastender und immer wiederkehrender Gedanken („Was mache ich wenn ich das […]

Neuropsychotherapie

Durch die heute zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten sind die Erkenntnisse der Neurowissenschaften in den letzten 20 Jahren exponentiell angestiegen. Als Neurowissenschaften werden Forschungsbereiche der Naturwissenschaft bezeichnet, in denen der Aufbau und die Funktionsweise des Nervensystems untersucht werden. Aufgrund der vielfältigen verwendeten Methoden wird neurowissenschaftliche Forschung von Wissenschaftlern aus vielen verschiedenen Disziplinen wie etwa der […]

Psychotherapie

Psychische Belastungen können sowohl das Denken als auch das Fühlen und das Empfinden beeinflussen und so kann es zu Angsterkrankungen, Depressionen und psychosomatischen Symptomen kommen. Psychotherapie versucht auf diese Prozesse Einfluss zu nehmen und durch gezielte Reize einen Gesundungsprozess anzustoßen. Wirkt Psychotherapie? Nach über 100 Jahren psychotherapeutischer Forschung kann diese Frage inzwischen klar mit Ja […]

Stressmedizin

Was ist Stressmedizin? Die Stressmedizin beschäftigt sich mit der Erkennung und Behandlung von stressbedingten Symptomen und Erkrankungen. Der Organismus reagiert auf Stress mit einer Fülle von psychischen und körperlichen Veränderungen. Die Veränderungen sind letztlich der Versuch sich an die Belastung anzupassen. Die durch Stress hervorgerufenen Veränderungen sind mit den heute zur Verfügung stehenden technischen Methoden […]

Non-Cardiac Chest Pain

Was versteht man unter Non-Cardiac Chest Pain? Unter Non-Cardiac Chest Pain versteht man Schmerzen und Engegefühl im Bereich des Herzens ohne das Vorliegen einer organischen Herzerkrankung. Leider gibt es im Deutschen keinen vergleichbar treffenden Begriff. Es handelt sich also um ähnliche Symptome wie bei einem Herzinfarkt ohne dass ein Herzinfarkt vorliegt. Wie entsteht Non-Cardiac Chest […]

Cortisolmangel

Die Aufgaben des Stresshormons Cortisol Mit Hilfe des Hormons Cortisol stellt sich der Organismus auf akute und chronische Belastungen ein. Cortisol gilt deshalb auch als „Stresshormon“. Cortisol wird in der Nebennierenrinde produziert. Die Steuerung der Produktion erfolgt über das Hormon ACTH. ACTH wird im Gehirn in einer bestimmten Tagesrhythmik und in Abhängigkeit von anstehenden Belastungen […]