Serotoninmangel

Was ist ein Serotoninmangel? Unter einem Serotoninmangel versteht man eine erniedrigte Konzentration des Botenstoffs Serotonin im Gehirn. Serotonin beeinflusst und reguliert die Stimmung, den Antrieb und vermittelt Entspannung und Wohlbefinden. Deshalb wird Serotonin oft auch als „Glückshormon“ bezeichnet. Zudem fördert Serotonin den Schlaf. Serotonin wird hauptsächlich im Tiefschlaf produziert weshalb durch einen Serotoninmangel auch ein […]

Stressbewältigung oder Stressreduktion?

Die meisten Behandlungsangebote bei Stress und Burnout zielen auf eine Verbesserung der Stressbewältigung. Hierzu werden fast ausnahmslos verhaltenstherapeutische Behandlungstechniken wie Stressmanagement, Achtsamkeit, Zeitmanagement, kognitive Therapie oder Problem-/Emotionsregulierendes Coping eingesetzt. Auch im Coaching wird üblicherweise mit diesen Techniken und Zielsetzungen gearbeitet wenn diese oft auch anders genannt werden. Letztlich wird bei all diesen Angeboten meist unausgesprochen […]

Stressreaktion

Die Stressreaktion entsteht im Gehirn und wird durch die innere Bewertung äußerer Reize ausgelöst. Im Falle einer Aktivierung wird der Organismus „bis zur letzten Zelle“ über das Nerven- und Hormonsystem in einen Alarmzustand versetzt. Die individuelle Form und das Ausmaß der Stressreaktion lässt sich mit den heute zur Verfügung stehenden Techniken zuverlässig messen. Was versteht […]

Vegetative Dystonie

Was versteht man unter vegetativer Dystonie? Unter vegetativer Dystonie versteht man ein Ungleichgewicht im vegetativen Nervensystem. Das vegetative Nervensystem durchzieht den ganzen Körper und regelt die Wachheit, die Herztätigkeit, die Atmung und die Verdauungstätigkeit. Das vegetative Nervensystem ist durch den Willen nicht beeinflussbar weshalb es auch als „autonomes“ Nervensystem bezeichnet wird. Wie kommt es zu […]

Vom Stress zur Stresserkrankung

Dauerhafter Stress verändert den Stoffwechsel im zentralen Nervensystem und aktiviert das vegetative Nervensystem. Zudem führt Stress zur Ausschüttung von Stresshormonen. Bei einer dauerhaften Überaktivierung kann die Überaktivierung der hormonellen Stressachse (HPA-Achse) auch in eine verminderte Aktivierung umschlagen. Im Rahmen dieser stressbedingten Veränderungen kann es zu zahlreichen Symptomen kommen welche die unterschiedlichsten medizinischen Fachgebiete betreffen. Auf […]

Aktuelles zu Stress und Burnout

Das Bild stammt aus dem Jahr 1950. Obwohl dies erst 67 Jahre zurück liegt, scheint das Bild aus einer anderen Zeit – ja geradezu aus einer anderen Epoche – zu stammen. So ist der Anblick einer derartig „entschleunigten“ Menschengruppe heute in den westlichen Industrienationen wohl eher die Ausnahme. Dabei hatte sich die Geschwindigkeit der Lebensführung […]