Neuropsychotherapie

Durch die heute zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten sind die Erkenntnisse der Neurowissenschaften in den letzten 20 Jahren exponentiell angestiegen. Als Neurowissenschaften werden Forschungsbereiche der Naturwissenschaft bezeichnet, in denen der Aufbau und die Funktionsweise des Nervensystems untersucht werden. Aufgrund der vielfältigen verwendeten Methoden wird neurowissenschaftliche Forschung von Wissenschaftlern aus vielen verschiedenen Disziplinen wie etwa der […]

Psychotherapie

Psychische Belastungen können sowohl das Denken als auch das Fühlen und das Empfinden beeinflussen und so kann es zu Angsterkrankungen, Depressionen und psychosomatischen Symptomen kommen. Psychotherapie versucht auf diese Prozesse Einfluss zu nehmen und durch gezielte Reize einen Gesundungsprozess anzustoßen. Wirkt Psychotherapie? Nach über 100 Jahren psychotherapeutischer Forschung kann diese Frage inzwischen klar mit Ja […]

Stressmedizin

Was ist Stressmedizin? Die Stressmedizin beschäftigt sich mit der Erkennung und Behandlung von stressbedingten Symptomen und Erkrankungen. Der Organismus reagiert auf Stress mit einer Fülle von psychischen und körperlichen Veränderungen. Die Veränderungen sind letztlich der Versuch sich an die Belastung anzupassen. Die durch Stress hervorgerufenen Veränderungen sind mit den heute zur Verfügung stehenden technischen Methoden […]

Non-Cardiac Chest Pain

Was versteht man unter Non-Cardiac Chest Pain? Unter Non-Cardiac Chest Pain versteht man Schmerzen und Engegefühl im Bereich des Herzens ohne das Vorliegen einer organischen Herzerkrankung. Leider gibt es im Deutschen keinen vergleichbar treffenden Begriff. Es handelt sich also um ähnliche Symptome wie bei einem Herzinfarkt ohne dass ein Herzinfarkt vorliegt. Wie entsteht Non-Cardiac Chest […]

Cortisolmangel

Die Aufgaben des Stresshormons Cortisol Mit Hilfe des Hormons Cortisol stellt sich der Organismus auf akute und chronische Belastungen ein. Cortisol gilt deshalb auch als „Stresshormon“. Cortisol wird in der Nebennierenrinde produziert. Die Steuerung der Produktion erfolgt über das Hormon ACTH. ACTH wird im Gehirn in einer bestimmten Tagesrhythmik und in Abhängigkeit von anstehenden Belastungen […]

Serotoninmangel

Was ist ein Serotoninmangel? Unter einem Serotoninmangel versteht man eine erniedrigte Konzentration des Botenstoffs Serotonin im Gehirn. Serotonin beeinflusst und reguliert die Stimmung, den Antrieb und vermittelt Entspannung und Wohlbefinden. Deshalb wird Serotonin oft auch als „Glückshormon“ bezeichnet. Zudem fördert Serotonin den Schlaf. Serotonin wird hauptsächlich im Tiefschlaf produziert weshalb durch einen Serotoninmangel auch ein […]

Stressbewältigung oder Stressreduktion?

Die meisten Behandlungsangebote bei Stress und Burnout zielen auf eine Verbesserung der Stressbewältigung. Hierzu werden fast ausnahmslos verhaltenstherapeutische Behandlungstechniken wie Stressmanagement, Achtsamkeit, Zeitmanagement, kognitive Therapie oder Problem-/Emotionsregulierendes Coping eingesetzt. Auch im Coaching wird üblicherweise mit diesen Techniken und Zielsetzungen gearbeitet wenn diese oft auch anders genannt werden. Letztlich wird bei all diesen Angeboten meist unausgesprochen […]

Stressreaktion

Die Stressreaktion entsteht im Gehirn und wird durch die innere Bewertung äußerer Reize ausgelöst. Im Falle einer Aktivierung wird der Organismus “bis zur letzten Zelle” über das Nerven- und Hormonsystem in einen Alarmzustand versetzt. Die individuelle Form und das Ausmaß der Stressreaktion lässt sich mit den heute zur Verfügung stehenden Techniken zuverlässig messen. Was versteht […]

Vegetative Dystonie

Was versteht man unter vegetativer Dystonie? Unter vegetativer Dystonie versteht man ein Ungleichgewicht im vegetativen Nervensystem. Das vegetative Nervensystem durchzieht den ganzen Körper und regelt die Wachheit, die Herztätigkeit, die Atmung und die Verdauungstätigkeit. Das vegetative Nervensystem ist durch den Willen nicht beeinflussbar weshalb es auch als “autonomes” Nervensystem bezeichnet wird. Wie kommt es zu […]

Vom Stress zur Stresserkrankung

Dauerhafter Stress verändert den Stoffwechsel im zentralen Nervensystem und aktiviert das vegetative Nervensystem. Zudem führt Stress zur Ausschüttung von Stresshormonen. Bei einer dauerhaften Überaktivierung kann die Überaktivierung der hormonellen Stressachse (HPA-Achse) auch in eine verminderte Aktivierung umschlagen. Im Rahmen dieser stressbedingten Veränderungen kann es zu zahlreichen Symptomen kommen welche die unterschiedlichsten medizinischen Fachgebiete betreffen. Auf […]